Konrad Ragossnig, 1932 in Klagenfurt geboren, studierte bei Prof. Karl Scheit in Wien. Seine Karriere begann mit der Zuerkennung des 1. Preises beim " Concours International de Guitare" 1961 in Paris. Seither führen ihn Konzertreisen durch die ganze Welt und zu namhaften Festivals u.a. nach Salzburg, Wien, Ossiach, Hohenems/Feldkirch, Ansbach, Berlin, Schwetzingen, Luxemburg, Festival van Vlaanderen, Paris, Ann Arbor und Osaka.

Er machte zahlreiche Rundfunk- und TV-Produktionen sowie über 60 Schallplatten- und CD-Einspielungen bei renommierten Klassik-Labels und wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem " Grand prix du Disque " und dem " Edison - Preis ".